Schaltfläche fuer normale Schrift Schaltfläche fuer große Schrift Schaltfläche für Sehr große Schrift
 

Striesow feiert neuen „Dorfkrug“

Striesow, den 26.10.2016

Mit einer großen Haus-Kirmes feierten die Striesower die Eröffnung ihres neuen „Dorfkruges“. Vor zirka acht Jahren war die einstige „Fröhliche Quelle“, das letzte Gasthaus im Ort, geschlossen worden. Viele Jahre währte die Suche nach einem neuen Besitzer. Vor rund zwei Jahren erwarb der Cottbuser Tischlermeister Andreas Blumrodt das Gebäude und baute es nach und nach aus. Himmelfahrt konnte man schon einmal schnuppern und den neuen Gastraum begutachten.

Inzwischen hat sich viel getan, so dass der neue Gastwirt nun die Striesower und viele Gäste aus der Umgebung zur Eröffnung begrüßen konnte.

Schon die Kirmes zeigte, wie sehr sich Striesow über die Wiedereröffnung freut, denn das Fest wurde von Vielen organisiert.

So hatte der Traditionsverein den Saal herbstlich dekoriert und gemeinsam mit der Jugend die „Drachencombo“ eingeladen. Petra Budich plauderte aus alten Striesower Zeiten und der Bürgermeister spendierte eine Runde Freigetränke.

Die Striesower bezeugten am Abend immer wieder, wie froh sie sind, wieder eine Gaststätte im Ort zu haben. So müssen sie zum Beispiel für den Fastnachtstanz nicht mehr in ein Zelt oder nach Dissen ausweichen. Auch für die vielen Familienfeiern gibt es endlich wieder einen festlichen Ort.

 

Fotoserien zu der Meldung


Eröffnung des "Dorfkrugs" in Striesow (22.10.2016)