Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Spanisches Fernsehen dreht in Dissen

Dissen-Striesow, den 26. 05. 2021

Das zweite Nationalfernsehen aus Spanien drehte für eine Dokumentation auch im Heimatmuseum Dissen. Das spanische Kamerateam hat bereits andere ländliche Gegenden Deutschlands besucht, z. B. die Alpen, Thüringen oder Orte an der Ostsee.

Besonders spannend fanden die Journalisten den Spreewald und die in der Region lebende Minderheit der Sorben/Wenden. Sie waren überaus fasziniert, dass in Deutschland eine slawische Sprache gesprochen wird. Sie informierten sich über die Kultur, die Trachten und Sprache der Sorben/Wenden. Wichtig waren ihnen die vielen Informationen über diese autochthone Minderheit.

Besonderes Interesse zeigten sie an der Lebensweise der Slawen im Mittelalter. Nach dem Dreh in der Slawenburg Raddusch waren sie im Freilichtbereich „Stary lud“ in Dissen zu Gast. Als Highlight bekamen sie eine musikalische Kostprobe sorbischer Musik auf dem Dudelsack. (PM)

 

Bild zur Meldung: Blick auf die Dreharbeiten des spanischen Fernsehens im slawischen Siedlungsausschnitt "Stray lud".

Veranstaltungen
Wetter